Umweltbildung


Zusammenarbeit mit Schulen

Je nach Schulart werden die Fächer Heimat- und Sachkundeunterricht in unterschiedlicher Weise angeboten und abgedeckt. Tier- und Pflanzenkunde nehmen dabei nur einen geringen Stellenwert ein.

Manchmal fehlt es den Lehrkräften an Detailwissen bei umwelt- und artenschutzrelevanten Themen. Externer Sachverstand von Naturschutzverbänden gewinnt daher immer mehr an Bedeutung. Artenkenntnis stellt eine wesentliche Grundlage für den Natur- und Umweltschutz dar. Denn nur, wer die Natur und ihre Geschöpfe kennt, wird sie auch bewahren. Dabei verbindet die Umweltbildung Information, Spaß und auch ein Stückchen Abenteuer in und mit der Natur.

Ergänzend zum Lehrplan können Schüler und Lehrkräfte in einem breit gefächerten Angebot unterschiedliche Lebensräume wie Wiese, Hecke, Wald und Wasser erforschen. So lernen die Kinder auf vielfältige Weise unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt kennen.

Mit dem hautnahen Kontakt zur Natur gelingt es, Neugierde zu wecken, Zusammenhänge zu begreifen und die Kinder für den Umwelt- und Naturschutz zu begeistern.


Projekt Vorschläge...


Ingolstadt summt !!!

Ingolstadt summt – Die Gemeinnützige Wohnungsbau Gesellschaft (GWG) summt voraus!  Ingolstadt ist Partnerstadt der Initiative „Deutschland s >> Lesen Sie mehr...


Bunte Meter für Deutschland

Dem Stieglitz helfen!! Was Sie selbst tun können: Brachfläche mit vielen wilden und bunten Pflanzen müssen wieder geschaffen werden. Schaffen Sie >> Lesen Sie mehr...


Bau von Nisthilfen

Mit der Grund- und Mittelschule Ingolstadt-Oberhaunstadt wurde unter anderem bei vielen verschiedenen handwerklichen Projekten kooperiert.So auch bei >> Lesen Sie mehr...


Geplante Schulprojekte: Schulgarten-Wettbewerb

Ein Schulgarten vermittelt Wissen und verbindet dieses mit sinnlichen Erlebnissen und praktischen Erfahrungen in der Natur. Das Schulumfeld wird zum unmittelbaren Erlebnis-, Erfahrungs- und Gestaltungsraum für schulische Umwelterziehung. Unter anderem beteiligen sich die Grundschule an der Münchener Straße sowie die Grund- und Mittelschule Oberhaunstadt an diesem Wettbewerb.


Bei Interesse an Vorträgen, Führungen und Artenschutzprojekten wenden Sie sich bitte an: Karin Glosser.

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Letzte Aktualisierung

Sonntag, 12. November 2017

Nächsten Termine

November

12.11.2017, Sonntag        08:30 Uhr
Wasservogelzählung an der Donaustaustufe
Treffpunkt: Südseite Donaustaustufe
>> mehr Informationen

______________________________

24.11.2017, Freitag          19:30 Uhr
Vortrag: Gärten im Wandel der Zeit
Referentin: Gabriele Haid
Ort: Dorfstadel, Robert-Koch-Str. 60, Unterbrunnenreuth

 

Die Ingolstädter Staudengärtnerin Gabriele Haid berichtet aus ihrer 25-jährigen Erfahrung mit der Gartenkultur in unserer Heimat .


Wir im...

Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION